Heller - Nord 2501 & Nord 2505 Noratlas - Twin Set - 1:72

Artikelnummer:: 85374
Menge: 10

Die Noratlas, die viele Jahre lang der Dreh- und Angelpunkt der französischen Militärtransporte war, wurde 1947 als Antwort auf eine Anfrage der französischen Luftwaffe gestartet, um ihre C-47 „Dakota“ und Ju-52 zu ersetzen. Die Konstruktion war ganz auf eine einfache Beladung des Laderaum ausgerichtet. 1950 verabschiedeten die offiziellen Stellen das damals unter dem Namen Nord 2500 bekannte Projekt, dessen Doppelbalkenkonstruktion mit einer Laderaumöffnung durch zwei abnehmbare Türen, im Gegensatz zu den mit einer Seitentür ausgestatteten Vorgängern, die Beförderung großer Lasten ermöglichte. Der erste Prototyp des Nord 2500, der von zwei SNECMA 14R mit 1600 PS angetrieben wurde, startete am 10. September 1949 in die Luft. Da dieses Triebwerk als unzureichend erachtet wurde, zog man das 2000 PS starke SNECMA/Bristol Hercules-Triebwerk vor, aus dem die Nord 2501 „Noratlas“ hervorging, von der kurz darauf 4 Prototypen flogen. Die Serienproduktion des Noratlas begann 1952 in Frankreich, dann in Deutschland, nachdem die Herstellungslizenz für die Ausrüstung der Luftwaffe erworben wurde. Von allen Versionen wurden insgesamt 426 Exemplare in Frankreich (239) und Deutschland (187) zusammengebaut. Die Luftwaffe verwendete die Noratlas ab 1953. Die ersten Flugzeuge wurden im folgenden Jahr in Indochina geflogen. Die letzten „Grauen“, so der liebevolle Spitzname, den die Besatzungen dem Flugzeug gaben, wurden im Oktober 1989, nach 35 Jahren guten und treuen Dienstes ausgemustert. Die Karriere der Luftwaffen Noratlas war kürzer und endete 1971, nachdem die C-160 „Transall“ die drei Transportgeschwader vollständig ausgerüstet hatte. In der Version Nord 2502 wurde die Noratlas mit zwei Marboré-Triebwerken an den Flügelspitzen ausgestattet, was ihm zusätzliche Leistung für den Start in heißen Ländern verlieh.

0 Sterne, basierend auf 0 Bewertungen
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »