Manfred’s kleiner Gigant – die Antonov An-124

Fr, Dez 2, 2011

Der Modellbauer

Das Bild eines Ladevorgangs bei der die An-124 „Ruslan“ die Hauptrolle spielt, war bei Manfred Baaske das Vorbild dieser Szene. Das im ‚kleinen‘ Maßstab 1:144 gefertigte Diorama  ist immerhin 53 x 53cm groß. Der Bausatz der An-124 stammt von Revell und wurde weitesgehend aus der Box gebaut. Eine Besonderheit dürfte auf jeden Fall der mit Mini-LED’s beleuchtbare Frachtraum sein. Die Fahrzeuge wurden aus dem Modelleisenbahnzubehör der Spurweite N entnommen. Die Figuren findet man bei Preiser. Die Verladehilfen hat Manfred mit Evergreen-Profilen selbstgebaut. Auch das Flugfeld enstand in Eigenregie und wurde in einen vom Schreiner gefertigten Rahmen gesetzt. In ca.45 Bastelstunden entstand ein tolles Diorama wie man es nicht alle Tage sieht, insbesondere im 144er Scale.             Demnächst wird das Diorama noch mit einer Haube versehen und der Polet Air, dem Betreiber der Anatonov, übergeben.  Hier wird es in den Geschäftsräumen der Fluggesellschaft einen würdigen Platz finden.

 

Manfred Baaske mit einigen seiner Modelle in der Flugwerft 2011men at work - und das in 1:144

 

ment at work - und das in 1:144

 

 

 

 

 

die Verladung in Großaufnahme

die Antonov in der Morgensonne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Rating: 3.5/6 (4 votes cast)
Manfred's kleiner Gigant - die Antonov An-124, 3.5 out of 6 based on 4 ratings