Der Klaus, die Burg und das Mittelalter in 1:72

Fr, Dez 10, 2010

Der Modellbauer

Die Erfindung des Schwarzpulvers im späten Mittelalter und die Einführung von Schußwaffen veränderten die Kriegführung nachhaltig. Festungen brauchten nicht mehr Monatelang belagert zu werden, sondern wurden in für damalige Verhältnisse kurzer Zeit Sturmreif  geschossen. Das hier gezeigte Diorama stellt eine dieser Szenen dar, in der eine schwere Bombarde in Stellung gebracht  wurde. Anscheinend haben die Belagerer schon ein paar Treffer in der Burgmauer landen können. Ein von Ochs und Pferd gezogener Troß bringt Nachschub ins Feldlager. Vor dem Zelt wird am Lagerfeuer das Essen für die Angreifer gekocht. Verzweifelt versuchen die Verteidiger der Burg die Beschußschäden zu beseitigen und mit Pfeil und Bogen den Angriff abzuwehren.

Blick in die Burg

Die Mauern sind Eigenbau.  Selbstgemachte Formen wurden hierzu mit Keramikmasse ausgegossen und nach dem aushärten graviert.  Lediglich die Schindeldächer stammen aus dem Eisenbahnzubehör. Die meisten Figuren und die Bombarde sind von Zvezda. Kutsche und Karren sind bis auf die Räder in Selbstbauweise entstanden.

Man beachte - die Figur ist 1.72

Viele kleine Details gibt's zu entdecken

Da passende Bäume nicht zur Verfügung waren, wurden sie kurzerhand selbst angfertigt. die Basis bildet ein Drahtgeflecht das mit Modeliermaterial zum Stamm formiert wird. Anschließend wird mit Beflockungsmaterial begrünt. Schattieren mit unterschiedlichen Farbtönen läßt das Ganze natürlicher erscheinen.

Die 'Bombarde' mit Besatzung

Detailaufnahme des Troßes

Klaus Lüdeke

Es gibt so gut wie kein Thema im Plastikmodellbau dass der Klaus nicht perfekt beherrscht. Ob Schiffe im Scratchbau, Figuren bemalen oder wie hier, der Dioramenbau. Seit er im Ruhestand ist hat der ehemalige Bundeswehrangehörige  Zeit seine vielen Ideen Modellbauerisch umzusetzen. Als Mitglied des PMC-Erding ist er auch auf Ausstellungen des Vereins und auf den Modellbautagen in der Flugwerft zu sehen. Wir hoffen das Klaus demnächst wieder an dieser Stelle eines seiner fantastischen Schöpfungen zeigen wird.
VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Rating: 5.1/6 (13 votes cast)
Der Klaus, die Burg und das Mittelalter in 1:72, 5.1 out of 6 based on 13 ratings