Airfix 1:48 Westland Lynx Mk.88/HMA.8/Mk.90B

Mo, Mrz 10, 2014

Ausgepackt

Sven 8-2013 001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Westland Lynx Helicopter von Airfix im Maßstab 1:48, ausgepackt von Sven Schönjan

 

Das Orginal:        Der „Lynx“ ist ein britischer Mehrzweckhubschrauber, der sich sowohl in bodenbasierter Armee- als auch in seebasierter Marineverwendung bewährt hat. Seit seiner 1977 erfolgten Einführung wurde der Lynx vielfältig weiter entwickelt  und kontinuierlich verbessert.   Die Marinevariante Mk.8 wird seit den frühen 1990er Jahren von der Royal Navy verwendet und leistet dabei hervorragende Dienste als Marine-Angriffshelicopter, wobei er hohe Leistungen bei U-Boot Abwehr, bei Such- und Notrettungsaktionen und in letzter Zeit auch bei der Pirateriebekämpfung im Küstenbereich von Somalia erbracht hat.     Mit einer Reihe von Waffen  von Sea Skua Seezielflugkörpern bis zu schweren 12,7 mm MG vom Typ M3M bestückt, ist der Lynx bei Luftpatrouillen über dem Meer fast jeder Situation gewachsen.  Die Ausführung Mk.8 wie auch die Exportvarianten 88A und 90B wurden mit besonders leistungsstarken Motoren ausgestattet und bieten mit dem Rotorblattsystem CMRB rotortechnische Eigenschaften auf höchstem Niveau, womit diese Maschinen in Bezug auf ihre Geschwindigkeit und Wendigkeit ihre Vorgänger bedeutend übertreffen.       Der Lynx wurde weltweit an viele Länder verkauft und entwickelte sich zu einem echten Exportschlager. Die Seestreitkräfte von Dänemark setzen in für Fischereischutz ein. Die Bundesmarine benutzt den Lynx ähnlich der Royal Navy, wobei jedoch der Schwerpunkt auf Such- und Rettungsaktionen gelegt wird.   Der Lynx wird in den nächsten Jahren in allen drei Lufteinheitsbereichen der Royal Navy weiterhin seinen Dienst verrichten, bis er schließlich entweder durch neuere Versionen davon  oder andere Hubschrauber ersetzt wird.

Sven 8-2013 003

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven 8-2013 005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bausatz:      Naturgemäß werfen die Konstrukteure von Airfix ihr Auge auf britische Vorbilder.   Dabei ist es erfreulich, dass sie dies dann noch im Maßstab 1:48 umsetzen.    In dem farbenfrohen Stülpkarton finden sich nach dem Öffnen vier Spritzlinge  in dem gewohnt hellen blaugrauen Material sowie ein transparenter Gußast. Für alle Spritzlinge gilt, dass die Anspritzpunkte an den Bauteilen immer noch relativ dick sind. Das Heraustrennen vor allem der Kleinteile wird dadurch erschwert, zumal diese auch noch sehr eng angeordnet sind.  Der erste Spritzling beinhaltet Bauteile für den äußeren Rumpf und die Verkleidungen der Innenwände.  Alle  Teile sind sauber gefertigt. Die wenigen Gravuren sind in einer angenehmen Breite/Tiefe ausgeführt. Da die Bleche des Orginals  weitestgehend durch Nieten verbunden sind, sind letztere auch in einem Maße dargestellt, dass sie zwar auffallen, aber nicht zu prominent wirken.  Airfix ist hier ein wirklich gutes  Ergebnis gelungen.     Ein Highlight sind die sehr feinen und versatzfrei gedruckten Decals von Cartograf.  Neben den durch feine Linien abgetrennten Decals für die drei baubaren Varianten der unterschiedlichen Nationen sind allgemein gültige Markierungen und wartungshinweise und zwei unterschiedliche Instrumentenbretter vorhanden.

Während andere Hersteller dem Maßstab 1:48 eher den Rücken kehren, füllt Airfix dieses Feld nach und nach mit wunderbaren, zuvor nicht vorhandenen Bausätzen meist britischen Orginals auf.  Wenn der Hersteller noch manches Detail verfeinern und die etwas dicken Anschnitte verkleinern würde, bekämen die 48er Modelle von Airfix  Höchstwertung.

Sven 8-2013 013

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven 8-2013 017

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven 8-2013 023

 

 

 

 

 

 

 

 

Sven 8-2013 027

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Rating: 5.1/6 (7 votes cast)
Airfix 1:48 Westland Lynx Mk.88/HMA.8/Mk.90B, 5.1 out of 6 based on 7 ratings