MiG-23 BN im Maßstab 1:48 von Trumpeter

Mo, Jan 29, 2018

Bauberichte

MiG-23BN     I

MiG-23 BN von Trumpeter – ein Baubericht von Marko Gödicke

Als Freund russischer Kampfflugzeuge war es für mich selbstverständlich die MiG-23BN von Trumpeter zu bauen. Ich habe mich sehr gefreut dass Trumpeter nach der Jägerversion der MiG-23 Anfang 2016, auch die Jagdbomberversion MiG-23BN heraus brachte und mir dieser Bausatz gleich nach erscheinen von Hermann zugeschickt wurde, herzlichen Dank an dich. Um es vorweg zu nehmen, viele Teile im Bausatz sind identisch mit den aus den Bausätzen MiG-23 MF und ML. Die für den Jagdbomber spezifischen Teile, hier besonders die geänderte Nase und das Triebwerk sowie zusätzliche Waffenaufhängungen und Bewaffnung sind im Bausatz neu enthalten.Des weiteren liegen Abziehbilder für unterschiedliche Luftstreitkräfte aus der Tschechoslowakei, der UDSSR, der DDR und Äthiopien bei. Allerdings ist die Bordnummer der DDR-Variante falsch. Die Abziehbilder sind von sehr guter Qualität und lassen sich ausgezeichnet verarbeiten. Als weitere Zugabe gibt es Luftbremsklappen, die Bordkanone und das Cockpit.

MiG-23BN   II

Die Qualität der Bauteile ist hervorragend. Ebenso die Maßhaltigkeit und Passgenauigkeit. Die war mir aber schon vor dem Bau bewusst, da ich die vorherigen Versionen MF und ML schon gebaut habe. Allerdings besitzt der Bausatz der MiG-23 BN einen Fehler, der einem fachmännischen Auge ( ich habe die MIG-23BN Varianten in echt zwischen 1989 und 1990 sehen und anfassen dürfen) ins Auge “sticht”, es ist die Form der Nase, die nicht korrekt ist. Sie müsste von der Frontscheibe in einer geraden Linie nach schräg unten verlaufen. Ebenso ist die Form der Frontscheibe falsch. Hier gibt es aber seit einiger Zeit Ersatz in Form eines Korrektursatzes von der Firma Cold War Studio aus Bulgarien. Für etwa 40,- € bekommt man sehr gute Resinteile (Kunstharz), Ätzteile und neue Cockpitverglasungen (Haube & Frontscheibe) in absolut korrekter Form.  Natürlich muss für den Einbau der neuen Teile etwas gesägt und geschliffen werden, aber im absolut erträglichen Rahmen. Einen BiGEd-Satz und 250 kg Bomben von Eduard, 500 kg bomben von Aerobonus und neue Räder von Armory habe ich für mein Modell noch verwendet. Die Waffenausawahl im Bausatz ist sehr gut, aber die Bomben aus Resin sind einen Wimpernschlag besser detailiert, besonders fällt das bei den dünnen Leitflächen auf.

MiG-23BN    III

Bei dieser MiG-23 habe ich die Tragflächen in ausgefahrener Position dargestellt. Die Flügelgeometrie ist variabel einstellbar am Modell. Sie ist mit der typischen Waffenladung der äthiopischen Luftstreitkräfte bestückt die Anfang der 1990er Jahre im Krieg gegen die islamischen Extremisten in Somalia verwendet wurde. Dabei enthalten waren auch zwei Zusatztanks unter den Tragflächen. Meine Wahl fiel auf die Darstellung einer MiG-23BN aus Äthiopien, das diese zum einen Interessante und außergewöhnliche Tarnschemen besaßen und die äthiopische Luftwaffe einer Hauptbetreiber von MiG-23 BN Jagdbombern war und ist. Mitte der 1980er Jahre Betrug der Bestand immerhin 160 Stück, welche auch in verschiedenen Auseinandersetzungen zu Kampfeinsätzen kamen und sich bewährt haben.

 Der Bau dieser MiG-23 BN hat großen Spaß gemacht. Die Verwendung der Zurüstteile ist keine Pflicht. Jedoch sollte derjenige, der eine korrekte MiG-23 BN in seiner Vitrine stehen haben möchte auf den Korrektursatz für Nase und Bugbereich zurück greifen. Der Einbau ist jedoch keinem Neueinsteiger in das Hobby zu empfehlen. Der geübte Modellbauer hat aber damit keine Probleme.

Erstellt von Marko Gödicke                   Berlin im Dezember 2017

MiG-23BN  IV

MiG-23BN    V

VN:F [1.9.22_1171]
Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Rating: 6.0/6 (7 votes cast)
MiG-23 BN im Maßstab 1:48 von Trumpeter, 6.0 out of 6 based on 7 ratings

Hinterlasse einen Kommentar